Datenschutzerklärung von Margaretha Design

Margaretha Design ist der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten von besonderer Bedeutung. Die Erhebung und Verwendung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland. Mit dieser Datenschutzerklärung informiert Margaretha Design Sie darüber, welche personenbezogenen Daten Margaretha Design erhebt und zu welchem Zweck diese Daten verwendet werden.

1.Für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Frau Gerlinde Margaretha Decker

Zollinger Straße 3

85356 Freising

Deutschland

Tel.: +49 (0) 160 – 8416706

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Webseite: www.margaretha-design.de

2.Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung von Margaretha Design beruht auf den Begriffen, die von der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet werden. Damit die Datenschutzerklärung von Margaretha Design für Sie leichter zu lesen und zu verstehen ist, hat Margaretha Design nachfolgend für die von ihr verwendeten datenschutzrechtlichen Fachwörter die Definitionen wiedergegeben, die auch in der DSGVO (Artikel 4) verwendet werden.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittel Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann;

Verarbeitung

Verarbeitung bezeichnet jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung

Die „Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Verantwortlicher

Verantwortlicher ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedsstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche bzw. können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrages nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß dem Zwecke der Verarbeitung.

Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung

Die Einwilligung der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3.Erhebung und Verwendung von Daten

Beim Zugriff auf die Webseite erhebt und speichert der Provider der Seite automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an Margaretha Design übermittelt. Dies sind:

Browsertyp und Browserversion

verwendetes Betriebssystem

Referrer URL

Hostname des zugreifenden Rechners

Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

IP-Adresse

Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

Zugriffsstatus/http-Statuscode

Diese Daten werden ausschließlich aus technischen Gründen gespeichert und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet.

4. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe von Daten erfolgt nicht.

Es sei denn Margaretha Design ist gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.

5.Cookies

Margaretha Design speichert sogenannte "Cookies", um Ihnen einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten und die Nutzung ihrer Webseite komfortabler zu gestalten. "Cookies" sind kleine Dateien, die mit Hilfe Ihres Internetbrowsers auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Die Webseite von Margaretha Design nutzt transiente Cookies. Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie die Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf die Webseite von Margaretha Design zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Wenn Sie dies wünschen, können Sie das Speichern von "Cookies" auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen Ihres Internetbrowsers verhindern. Bitte beachten Sie, dass Funktionsfähigkeit und -umfang des Angebotes von Margaretha Design dadurch eingeschränkt sein können.

6.Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Margaretha Design verarbeitet personenbezogene Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO. Dies gilt auch für solche Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, z.B. bei Anfragen zu Produkten und Leistungen. Demnach ist eine Verarbeitung entsprechend dieser Norm rechtmäßig, wenn die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, erforderlich ist.

Muss Margaretha Design auf Grund einer rechtlichen Verpflichtung z.B. zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Pflichten, personenbezogene Daten verarbeiten, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO.

Liegt keine der vorgenannten Rechtsgrundlagen vor, kann die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses nach Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO beruhen, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von Margaretha Design oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Freiheiten der betroffenen Person nicht überwiegen. Ein berechtigtes Interesse kann z.B. dann vorliegen, wenn die betroffene Person ein Kunde von Margaretha Design ist oder auch in der reinen Durchführung der Geschäftstätigkeit von Margaretha Design.

7.Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Eine Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch die betroffene Person kann sich aus gesetzlichen Vorschriften (insbesondere solchen aus Handels- und Steuerrecht) oder aus vertraglichen Vereinbarungen ergeben bzw. aus der Notwendigkeit die für den Abschluss eines Vertrages erforderlichen personenbezogenen Daten mitzuteilen.

Werden für einen Vertragsabschluss notwendige personenbezogene Daten nicht zur Verfügung gestellt, kann als Folge der Vertrag nicht abgeschlossen und das Geschäft nicht durchgeführt werden.

8. Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Margaretha Design verarbeitet und speichert Ihre Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Werden Daten zu mehreren Zwecken verarbeitet, so werden die Daten gelöscht oder nur noch in einer auf Sie nicht direkt rückführbaren Form weiter gespeichert, sobald der letzte angegebene Zweck erfüllt wurde.    

Darüber hinaus unterliegt Margaretha Design verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Außerdem können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre; es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

9.Ihre Datenschutzrechte

Als von der Verarbeitung Ihrer Daten betroffene Personen können Sie nach der DSGVO sowie nach anderen einschlägigen Datenschutzbestimmungen bestimmte Rechte bei Margaretha Design geltend machen. Nach der DSGVO stehen Ihnen gegenüber Margaretha Design insbesondere die folgenden Rechte als betroffene Person zu:

 

RECHT AUF AUSKUNFT (ART. 15 DSGVO): 

Sie können von Margaretha Design jederzeit Informationen über Ihre personenbezogenen Daten, die von Margaretha Design verarbeitet wurden, verlangen. Diese Auskunft betrifft unter anderem die von Margaretha Design verarbeiteten Datenkategorien, für welche Zwecke diese verarbeitet wurden sowie die Herkunft der Daten, falls diese nicht direkt von Ihnen erhoben wurden. Sie können von Margaretha Design eine kostenlose Kopie Ihrer Daten erhalten. Sollten Sie Interesse an weiteren Kopien haben, behält sich Margaretha Design das Recht vor, Ihnen die weiteren Kopien in Rechnung zu stellen. 

 

RECHT AUF BERICHTIGUNG (ART. 16 DSGVO): 

Sie können von Margaretha Design die Berichtigung Ihrer Daten fordern. Margaretha Design wird angemessene Maßnahmen unternehmen, um Ihre Daten, die Margaretha Design über sie hält und laufend verarbeitet, richtig, vollständig und aktuell zu halten, basierend auf den aktuellsten Margaretha Design zur Verfügung stehenden Informationen. 

RECHT AUF LÖSCHUNG (ART. 17 DSGVO): 

Sie können von Margaretha Design die Löschung Ihrer Daten verlangen, sofern hierfür die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Dies kann gemäß Art. 17 DSGVO z.B. dann der Fall sein, wenn

die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind;

Sie Ihre Einwilligung, die Grundlage der Datenverarbeitung ist, widerrufen und eine anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt

Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen

die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden

vorausgesetzt die Verarbeitung ist nicht notwendig,

um die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, die von Margaretha Design die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert, sicherzustellen;

insbesondere im Hinblick auf gesetzliche Aufbewahrungsfristen;

um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG (ART. 18 DSGVO): 

Sie können von Margaretha Design die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, falls

Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und zwar für den Zeitraum, den Margaretha Design benötigt, um die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen;

Margaretha Design Ihre Daten nicht länger benötigt, Sie diese aber benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen;

Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von Margaretha Design Ihre überwiegen. 

RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT (ART. 20 DSGVO): 

Auf Ihren Antrag hin wird Margaretha Design Ihre Daten – soweit dies technisch möglich ist – an einen anderen Verantwortlichen übertragen. Dieses Recht steht Ihnen allerdings nur zu, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht oder erforderlich ist, um einen Vertrag durchzuführen. Anstatt einer Kopie Ihrer Daten zu erhalten, können Sie Margaretha Design auch bitten, dass die Daten direkt an einen anderen, von Ihnen konkretisierten Verantwortlichen übermittelt werden. 

RECHT AUF WIDERSPRUCH (ART. 21 DSGVO): 

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen jederzeit widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf den berechtigten Interessen von Margaretha Design oder denen eines Dritten beruht. In diesem Fall wird Margaretha Design Ihre Daten nicht länger verarbeiten. Letzteres gilt nicht, sofern Margaretha Design zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen kann, die Ihre Interessen überwiegen oder Margaretha Design Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt. 

 

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder mittels E-Mail an Margaretha Design adressiert werden.

 

10.Beschwerde bei Aufsichtsbehörde

Margaretha Design nimmt Ihre Bedenken und Rechte sehr ernst. Sollten Sie aber der Ansicht sein, dass Ihren Beschwerden oder Bedenken nicht hinreichend nachgekommen wird, haben Sie das Recht, Beschwerde bei Ihrer zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen.